Eltern ABC

Liebe Eltern,

in unserem ABC haben wir die wichtigsten Informationen zu unserer Schule übersichtlich und in Kurzform für Sie zusammengestellt.

Ampelsystem

In jeder Klasse gibt es eine Ampel in den gängigen Farben grün, gelb und rot. Morgens befinden sich alle Kinder auf grün. Sollte es im Laufe des Vormittages zu Regelverstößen kommen, so werden die Kinder auf gelb und in gravierenden Fällen auf Rot gesetzt. Sollte dies der Fall sein, so werden Sie als Eltern darüber informiert und das Kind erhält eine Zusatzaufgabe.

Anfang

Unser Unterricht beginnt um 7:55 Uhr. Ab 7:45 Uhr gibt es auf dem Schulhof eine Frühaufsicht. Eine Beaufsichtigung durch die Eltern ist ab dann nicht mehr nötig. Bitte beachten Sie, dass das Schulgebäude vor 7.55 Uhr geschlossen ist und ausschließlich für die Kinder der „Frühbetreuung“ im Rahmen der à Betreuenden Grundschule (BGS) geöffnet wird.

Antolin

Die Schule verfügt über einen Zugang zu dem Internet-Leseprogramm „Antolin“. Näheres hierzu erfahren Sie von Ihrer Klassenleitung.

Arbeitsgemeinschaften

Am Freitag in der 5. Stunde bieten wir für Klassenstufe 3 und 4 verschiedene Arbeitsgemeinschaften an. Diese werden zu Schuljahresbeginn vorgestellt und von den Schülern frei gewählt.

Aushänge

Im Eingangsbereich der Schule finden Sie Infokästen des Schulelternbeirates (SEB), der Schulleitung, des Fördervereins und von BilBO. Außerdem wird rechts im Fenster der Haupteingangstür jeweils der aktuelle Essensplan der GTS ausgehängt.

Betreuende Grundschule (BGS) – kostenpflichtig

Die Frühbetreuung der Verbandsgemeinde geht von 07.15 Uhr bis 07:45 Uhr. Die Mittagsbetreuung geht von 12.00 Uhr/ 13.00 Uhr bis 13.30 Uhr. Betreuungskräfte sind Frau Persch-Palm, Frau Eich, Frau Breitbach und Frau Brandt. Die BGS ist erreichbar unter der Handynummer 0171-2879518.

Beurlaubungen

Beurlaubungen sind immer schriftlich mit Angabe eines Grundes zu beantragen. Bis zu 3 Tage beurlaubt die Klassenleitung. Beurlaubungen ab 3 Tagen müssen von der Schulleitung abgesegnet werden. Unmittelbar vor und nach den Ferien soll kein Urlaub gewährt werden.

Bücherei

Jeden Freitag gehen wir mit den Klassen in die Bücherei. Dort können die Kinder bis zu 3 Medien entleihen. Achten Sie bitte darauf, dass die Kinder die Medien gut behandeln und pünktlich zurückgeben. Die Ausleihe wird von Eltern organisiert. Das Bücherei-Team sucht weitere Helfer. Zuständige Ansprechpartnerin ist Frau Kaut.

Computerraum

Die Schule verfügt über einen Computerraum, der von den einzelnen Klassen genutzt werden kann. Hier wird u.a. in der Lernwerkstatt gearbeitet.

Elternabend

Es findet ein Elternabend zu Beginn des Schuljahres verpflichtend statt und ggf. weitere nach Bedarf. Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten. Wenn es Ihnen nicht möglich ist, an einem Elternabend teilzunehmen, informieren Sie sich bitte selbstständig bei anderen Eltern über die Informationen des Abends.

Elterninformationen

Elternbriefe erhalten Sie über die Postmappe Ihres Kindes. Bitte schauen Sie täglich hinein. Auch können im HA-Heft Ihres Kindes Notizen von Lehrkräften zu finden sein. Schauen Sie auch hier bitte täglich hinein.

Des Weiteren finden Sie Informationen auf dieser Homepage. Hier finden Sie auch alle Sch6ul-Elternbriefe des Schuljahres zum Nachlesen.

Elterngespräche

Zu bestimmten Zeiten finden Eltern-Gespräche statt (siehe à Zeugnis). Sollte Ihrerseits Gesprächsbedarf bestehen, wenden Sie sich bitte an die jeweilige Lehrkraft und vereinbaren Sie einen individuellen Gesprächstermin – am besten über das Hausaufgaben-Heft Ihres Kindes. Bitte sehen Sie von „Tür- und Angelgesprächen“ ab.

Entschuldigungen

Im Krankheitsfall melden Sie dem Sekretariat der Schule das Fehlen Ihres Kindes bitte telefonisch vor Unterrichtsbeginn. Eine schriftliche Entschuldigung mit dem Grund für das Fehlen geben Sie bitte bei der Klassenleitung ab, sobald Ihr Kind die Schule wieder besucht. Vordrucke hierfür finden Sie hier.

Erste Hilfe

Alle Lehrer/innen, die Sekretärin und der Hausmeister sind in Erster Hilfe ausgebildet.

Erster Schultag

Unsere Schulneulinge werden am 2. Schultag eines Schuljahres eingeschult. Es findet ein Gottesdienst statt. Danach gibt es eine kurze Feier in der Sporthalle und im Anschluss folgt die 1. Schulstunde. Die Eltern der Zweitklässler organisieren ein Café für die Eltern der Schulanfänger. Bitte halten Sie die Anzahl weiterer Gäste am Vormittag möglichst gering und weisen Sie Ihre Gäste auf das Rauchverbot auf dem gesamten Schulgelände hin.

Förderverein (FöV)

Der Förderverein ermöglicht der Schule Neuanschaffungen, unterstützt bei Ausflügen und bei Feierlichkeiten. Er freut sich immer über neue Mitglieder und Unterstützer. Da der FöV ein gemeinnütziger Verein ist, können auch Spendenquittungen ausgestellt werden.

Frühlingswerkstatt

Traditionell findet an einem Freitagnachmittag vor den Osterferien unsere Frühlingswerkstatt statt. Hierzu öffnen wir unsere Türen und freuen uns über viele bastelfreudige Eltern und Großeltern, die mit unseren Schulkindern an den vielfältigen Angeboten teilnehmen.

Frühstück

Die Klassen frühstücken innerhalb des 1. Unterrichtsblocks (bis 9:45 Uhr) gemeinsam im Klassenraum. Das Essen darf auch mit auf den Pausenhof genommen werden. Bitte achten Sie auf ein ausgewogenes Frühstück für Ihr Kind und verwenden Sie der Umwelt zuliebe Mehrwegverpackungen.

Fundkiste

Im Eingangsbereich finden Sie unsere Fundkiste. Falls Sie Dinge vermissen, lohnt es sich einmal einen Blick hineinzuwerfen. Regelmäßig werden die Fundsachen einem caritativen Zweck zugeführt.

Geburtstage

Der Geburtstag Ihres Kindes wird in der Klasse individuell gefeiert. Sprechen Sie dies bitte mit der Klassenleitung ab.

Geld

Geld sollten Sie Ihrem Kind nur mitgeben, wenn aus gegebenem Anlass Beiträge eingesammelt werden.

GTS

Alle Informationen zu unserer Ganztagsschule erhalten Sie in einem separaten Elternbrief sowie auf dieser Homepage.

Hausaufgabenheft

Es gibt ein schuleigenes Hausaufgabenheft. Dieses ist für die Kinder der GTS verpflichtend; auch Kinder, die nicht die GTS besuchen, können dieses HA-Heft gerne nutzen. Es kann für 2,00 Euro bei der Klassenleitung erworben werden.

Hausmeister

Unser Hausmeister Herr Neideck kümmert sich um alle anfallenden Arbeiten und unterstützt uns in vielfältiger Weise.

Hausschuhe

In allen Klassen ist es üblich, dass die Kinder im Klassenraum Hausschuhe tragen. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind immer ein passendes Paar Hausschuhe in der Klasse hat.

Infektiöse Erkrankungen

Um eine Ansteckung anderer zu vermeiden, bitten wir Sie, Ihre an Grippe, Magen-Darm-Infekt o.Ä. erkrankten Kinder nicht zur Schule zu schicken und so lange zu Hause zu betreuen bis sie wieder vollständig genesen sind.

Jugendverkehrsschule

Die Kinder der 3. und 4. Klasse nehmen an der Fahrradausbildung teil und machen im 4. Schuljahr den Fahrradführerschein. Bitte beachten Sie, dass die Kinder das Fahrradfahren grundlegend zu Hause lernen müssen.

Klaro Kiosk

Eingebunden in unser Projekt „Klasse 2000“ findet regelmäßig unser Klaro Kiosk statt. Hier werden von unseren FSJLern, unterstützt von einer Klasse, gesunde Leckereien für alle Kinder vorbereitet.

Klasse 2000

Wir nehmen an dem Projekt „Klasse 2000“ teil. Das Maskottchen Klaro wird Ihr Kind 4 Jahre lang begleiten. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den jährlich ausgeteilten Elterninformationen. Für dieses Projekt sammeln wir zu Beginn jedes Schuljahres 10 € pro Kind ein.

KlassenelternsprecherInnen

Zu Beginn des Schuljahres wählen die Eltern jeder Klasse im Rahmen eines à Elternabends eine Elternvertretung für ein oder zwei Jahre. Diese nimmt regelmäßig an den Sitzungen des Schulelternbeirates teil.

Klassenrat

Der Klassenrat findet in allen Klassen ab der 2. Stufe statt.

Läuse

Nach § 45 des Bundesseuchengesetztes dürfen Personen mit Lausbefall nicht an Veranstaltungen der Schule teilnehmen. Bitte behandeln Sie Ihr Kind in diesem Falle sorgfältig!

Nichtraucher

Unser Schulgelände ist rauchfrei. Wir bitten alle Besucher, auf dem Schulgelände (auch auf dem Schulhof!) nicht zu rauchen!

Noten

Noten werden ab dem 3. Schuljahr erteilt.

Ordnung

Bitte beschriften Sie alle persönlichen Gegenstände Ihres Kindes gut lesbar mit seinem Namen! Achten Sie darauf, dass Ihr Kind alle erforderlichen Materialien in der Schule hat und dass diese in Ordnung sind.

Parken

Falls Sie Ihr Kind mit dem Auto zur Schule bringen, achten Sie bitte auf die Sicherheit aller Schulkinder!

Paten

Jeder Erstklässler hat einen Paten aus dem 4. Schuljahr. Die Kinder lernen sich bereits im letzten Kindergartenjahr bei gemeinsamen Aktionen kennen. Die Paten sind Unterstützter und Ansprechpartner für unsere Kleinen.

Pause

In den Pausen gelten separate Spiel- und Verhaltensregeln, die mit den Kindern in der Klasse besprochen werden. Wir haben drei feste Pausenzeiten (9.45- 10.00 Uhr, 10.50 - 11.10 Uhr, 12.00- 12.10 Uhr). Unsere Viertklässler betreuen in den ersten beiden Pausen den Spielzeugverleih. Unsere Erstklässler machen je nach Bedarf vor der 1. regulären Pause eine zusätzliche Bewegungspause auf dem kleinen Schulhof.

Kinder brauchen Bewegung an der frischen Luft. Aus diesem Grund finden die Hofpausen auch bei leichtem Regen draußen statt. Kleiden Sie daher Ihr Kind bei (voraussichtlichem) Regen bitte entsprechend und geben Sie ihm gegebenenfalls einen Schirm mit in die Schule. Es entscheidet die jeweilige Aufsicht, ob die Pause als „Regenpause“ in die Klassenräume verlegt werden muss.

Religionsunterricht

Ab dem 3. Schuljahr wird der Religionsunterricht in den getrennten Gruppen Katholische Religion, Evangelische Religion und Ethik erteilt. Die katholische Gruppe besucht im 3. Schuljahr, in Vorbereitung auf die Kommunion, alle 2 Wochen die katholische Kirche in Ochtendung. Die genauen Termine werden Ihnen frühzeitig mitgeteilt. Die evangelische Gruppe wird einmal pro Monat vom evangelischen Pfarrer besucht.

Schulelternbeirat (SEB)

Der Schulelternbeirat ist die gewählte Elternvertretung, die alle 2 Jahre neu gewählt wird. Die Aufgaben des SEB sind im Schulgesetz festgelegt.

Schulhund

In unserer Schule gibt es einen Schulhund und einen Schulbesuchshund. Nähere Informationen hierzu, und auch die Möglichkeit Fragen zu stellen, erhalten Sie zu Schulbeginn Ihres Kindes.

Schullaufbahnentscheidung

Die Eltern werden von der Schule im vierten Schuljahr über die weiterführenden Schularten informiert.

Schulobst

Wir nehmen am „EU-Schulprogramm in RLP“ teil. Das heißt, wir bekommen einmal in der Woche für jede Klasse eine Obstkiste geliefert. Diese ersetzt jedoch nicht das normale Frühstück, sondern ist als Ergänzung zu verstehen.

Schulregeln

Zu Schuljahresbeginn erhalten Sie einen Brief mit unseren Schulregeln. Bitte besprechen Sie die Regeln mit Ihrem Kind und unterstützen Sie die Schule bei der Durchsetzung der Einhaltung.

Schulsozialarbeit

Das Angebot der Schulsozialarbeit besteht für die Lehrer, aber auch für Sie und Ihre Kinder. Frau Degen ist erreichbar unter der Handynummer 0170-3103172.

Schulweg

Im Sinne einer Erziehung zur Selbständigkeit sollten Sie es Ihrem Kind ermöglichen, wenigstens einen Teil des Schulweges alleine zu gehen. Natürlich müssen potenzielle Gefahrenstellen vorab mit den Kindern besprochen und abgegangen werden.

Schwimmunterricht

Im 4. Schuljahr besuchen wir mit den Kindern das Schwimmbad in Mayen. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie Anfang des 4. Schuljahres. Bitte beachten Sie, dass die Kinder das Schwimmen grundlegend ‚zu Hause‘ lernen müssen.

Sekretariat

Unser Sekretariat ist an allen Tagen (außer mittwochs) von 7:30 Uhr bis 11:30 Uhr besetzt. Unsere Sekretärin ist Frau Müller-Giering. Sie erreichen sie unter der Telefonnummer 02625-960156. Wenn das Sekretariat nicht besetzt ist, können Sie gerne eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Dieser ist immer eingeschaltet und wird regelmäßig abgehört.

Sportunterricht

Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Kind an den Tagen, an denen es Sportunterricht hat, seinen Sportbeutel dabeihat. Waschen Sie regelmäßig die Kleidung und prüfen Sie, ob die Turnschuhe passen. Lange Haare müssen für den Sportunterricht zusammengebunden und Ohrstecker ausgezogen oder abgeklebt werden. Am besten lassen Sie Schmuck an Tagen des Sportunterrichtes ganz zu Hause.

Sprechzeiten der Lehrkräfte

Jeder Lehrer hält zur Unterrichtung und Beratung der Eltern regelmäßig Sprechstunden ab. Die Sprechzeiten entnehmen Sie bitte der Liste im blauen Kasten im Eingangsbereich der Schule oder unserer Homepage. Die Termine finden nur nach vorheriger Vereinbarung statt und werden direkt mit dem betreffenden Lehrer abgestimmt.

Tür

Unsere Eingangstüren sind während der Unterrichtszeiten geschlossen. Während der Pausen (9.45 – 10.00 Uhr, 10.50 – 11.10 Uhr, 12.00 – 12.10 Uhr) steht Ihnen die Pausenaufsicht auf dem Schulhof in dringenden Fällen als erster Ansprechpartner zur Verfügung.

Unterrichtsausfall

Um den Unterrichtsausfall möglichst gering zu halten, werden zunächst bestehende Doppelsteckungen von Lehrpersonen aufgelöst, ein Lehrer nimmt zwei Klassen mit in den Sportunterricht oder die Kinder werden auf andere Klassen aufgeteilt. Sie bekommen in diesem Fall nach Möglichkeit von ihrem Lehrer einen Arbeitsplan für den Tag.

Wir sind eine sogenannte PES-Schule, d.h. wir haben einen Vertrag mit der Lehramtsstudentin Jana Löhndorf, die nach Bedarf und entsprechend ihres Stundenkontingents Unterrichtsausfall zudem ebenfalls kompensieren kann.

Sollte es dennoch dazu kommen, dass wir eine Klasse zu Hause lassen müssen, werden Sie zuvor darüber benachrichtigt.

Ist bei plötzlicher Erkrankung keine Vertretung möglich, werden die Schüler vorzeitig nach Hause geschickt, deren Eltern zu Beginn des Schuljahres in einer Abfrage angegeben haben, dass ihre Kinder früher gehen dürfen.

Unterrichts- und Pausenzeiten

Der Unterricht beginnt für alle Kinder von Montag bis Freitag um 7.55 Uhr. Unterrichtsschluss für die Klassenstufe 1 ist montags bis freitags um 12.00 Uhr. Der Unterricht für die Klassenstufe 2 endet montags bis donnerstags um 12.00 Uhr und freitags um 13.00 Uhr. Die Klassenstufen 3 und 4 haben montags bis freitags Unterricht bis 13.00 Uhr.

  1. 7.55 Uhr - 8.45 Uhr
  2. 8.45 Uhr - 9.35 Uhr

BF                   

  1. Hofpause 9.45 Uhr - 10.00 Uhr
  2. 10.00 Uhr - 10.50 Uhr
  3. Hofpause 10.50 Uhr - 11.10 Uhr
  4. 11.10 Uhr - 12.00 Uhr
  5. Hofpause 12.00 Uhr - 12.10 Uhr
  6. 12.10 Uhr - 13.00 Uhr

Ihr Kind bekommt zu Beginn des Schuljahres einen Stundenplan, aus dem sie die genauen Unterrichtszeiten und Fächer entnehmen können.

Versicherungsschutz

Auf dem Schulweg, während der Unterrichtszeit, während Unterrichtsgängen/ Ausflügen sowie auf Klassenfahrten sind alle Kinder gegen Unfall versichert.

Es besteht keine Haftung für verloren gegangene Gegenstände. Eine Sachversicherung besteht nicht.

Wahlen

Die Klassenelternversammlung wählt zu Beginn eines Schuljahres den/ die Klassenelternsprecher/in und seine/n Vertreter/in für ein oder zwei Jahre. Alle zwei Jahre werden die Wahlvertreter gewählt. Klassenelternsprecher/innen und Vertreter/innen sowie die Wahlvertreter/innen wählen aus ihrer Mitte den àSEB.

Zeugnis

Ihr Kind erhält in Klasse 3 und 4 sowohl ein Halbjahres- als auch ein Jahreszeugnis mit Noten. In Klasse 1 gibt es im Dezember ein Elterngespräch und zum Schuljahresende ein Jahreszeugnis. In Klasse 2-4 findet zum Halbjahr ein Gespräch zwischen Lehrer, Eltern und Schülern statt. Dieses wird protokolliert. In Klasse 4 wird im Rahmen dieses Gesprächs seitens der Lehrkraft auch die Empfehlung für die weiterführende Schule ausgesprochen. Zum Schuljahresende in Klasse 2 gibt es ein Jahreszeugnis mit einer Verbalbeurteilung.

Stand 21.10.2019

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Homepage. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Weitere Informationen ... Einverstanden