Aktuell:        

 

Archäologenbesuch in der Schule

Die Klasse 4b hatte sehr viel Spaß und hat viel über die Archäologie gelernt.

Am Dienstag, den 15.06.2021, besuchte die Archäologin Eva von Essen die Klasse 4b der Grundschule Sankt Martin Ochtendung im Rahmen ihres Projekt ,,Die Geschichte der Menschheit´´. Wir haben die Entwicklung der Menschen durchgenommen. In Gruppen haben wir einzigartige Plakate über verschiedene Zeitepochen erstellt. Eva von Essen hat uns viele verschiedene Bilder gezeigt. In Gruppen sollten wir überlegen was die Bilder uns erzählen: was sieht man, aus welchem Material sind die Gegenstände und aus welcher Zeit könnten sie kommen? Wir sind quasi selbst zu Archäologen geworden. Frau von Essen hat uns Lehm aus einem mittelalterlichen Ofen mitgebracht. Sie hat uns auch erklärt, wie Archäologen vorgehen. Frau von Essen hat uns auch von ihrer Doktorarbeit über die Römer erzählt.

Die ganze Klasse 4b dankt Eva von Essen, dass sie uns alles erklärt und gezeigt hat und sich in ihrer Freizeit so viel Zeit für uns genommen hat.

Autoren: Ben Mannheim, Liam Göbel und Paul Rinke

-Fotos kommen noch-

Besuch der Archäologin in den vierten Klassen, am 15.06.2021, Foto: Frau Kreutz

 

 

Klein trifft groß – Kindergarten adé, hallo Schule!

Der Wechsel von Kindergarten zur Grundschule ist nicht nur für die Kinder besonders aufregend, auch Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern und Erziehungsberechtigten freuen sich auf den großen Tag, wenn das Kind über die Schwelle der Grundschule tritt.

 

reingehen

 

Diese Woche stand in der Grundschule Sankt Martin in Ochtendung deshalb alles unter dem Motto: „Kindergarten adé, hallo Schule!“ Viele Besucher konnte das Haus in dieser Woche begrüßen. Die Kindergärten der Ortschaft Ochtendung kamen mit den Vorschulkindern das Schulgebäude und das Personal besuchen. Gemeinsam mit ihren Patenklassen erkundeten die Kinder dabei den Schulhof, das Schulgebäude, die Bibliothek, einzelne Klassenräume und lernten viele freundliche Gesichter kennen, die sie im nächsten Schuljahr wiedersehen werden.

 

degen

 

Auch ein kleiner sportlicher Parkour stand auf der Tagesordnung. Am Ende des Besuchs erhielten alle Kinder ein kleines Geschenk, das sie am ersten Schultag wieder mit in die Schule bringen können. Wir hoffen, den Kindern durch Spiel und Spaß Vorfreude und Neugierde auf die gemeinsame Zeit geweckt zu haben.

 

Wissensdurst und Experimentierfreude so groß wie ein Geysir – Wir experimentieren zum Thema Wasser

Nachdem uns Corona mehrfach einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, war es vom 19. -21.05.2021 endlich soweit: Wir konnten Frau Sarrazin und Herrn Lamberz vom Geysir Andernach in unserer Pausenhalle begrüßen. 

Diese waren hochmotiviert und hatten viel Material im Gepäck, um mit uns zum Thema „Wasser“ zu experimentieren. Nach einer gelungenen Mischung aus Erklärungen, Videos, Fotos und unseren eigenen Erfahrungen kam der Teil, auf den sich alle am meisten freuten – das Experimentieren.

Wir begannen also damit, „Wasserhügel“ auf Münzen entstehen zu lassen. Fachwörter wie „Pipette“ und „Oberflächenspannung“ lernten wir dabei auch ganz nebenbei. Eine Mischung aus Jubelschreien und „Oh nein, jetzt ist es geplatzt!“ füllte immer abwechselnd die Pausenhalle. Der Spaß, den alle dabei hatten, möglichst große Hügel zu bilden, war nicht zu übersehen. 

 

20210519 112330 HDR

 

Dann kam auch schon der nächste Versuch. Diesmal wurde es noch nasser, denn wir sollten Büroklammern auf der Wasseroberfläche in einer Schüssel schwimmen lassen. Schnell merkten wir, dass es dafür eine besonders ruhige Hand (manchmal sogar Hilfskonstruktionen aus Klammern) und möglichst frisches Wasser braucht. Am Ende hat es aber wirklich jedes Kind geschafft, die Büroklammern schwimmen zu lassen. 

 

bk 2

 

Nun wurde gemeinsam geklärt, wie das alles überhaupt möglich ist. Die „Oberflächenspannung“, die wir ja nun schon kannten, wurde mit Bildern und Erklärungen nochmals veranschaulicht.

Das alles war ja schon ganz nett. Aber wer Experten vom Geysir zu Besuch hat, will natürlich auch speziell dazu mehr erfahren. Also lernten wir Schritt für Schritt, was ein Geysir überhaupt ist und was es braucht, damit er ausbricht. Durch Vergleiche mit zum Beispiel der Kohlensäure in einer Wasserflasche hatten wir die Theorie schnell drauf und wollten nun unbedingt zur Praxis übergehen. Jeweils zwei Schüler*innen aus jeder Klasse durften einen kleinen „Geysir“ ausbrechen lassen. Herr Lamberz gab Anweisungen und unsere mutigen Klassenkameraden setzten sie um. So dauerte es gar nicht lange, bis es in dem Glaskolben anfing zu sprudeln und tatsächlich unser Geysir ausbrach. Das Staunen war groß und auch die Erleichterung, dass die Decke der Pausenhalle verschont geblieben war.

 

Ohne Titel

 

Weil der Tag so spaßig und lehrreich war, war es auch wenig verwunderlich, dass sich in der Feedbackrunde alle ausschließlich positiv daran zurück erinnerten. Jeder hatte mindestens eine Sache, die er oder sie besonders toll fand. Viele sagten sogar, dass ihnen alles gefallen habe.

Auch die Experten bedankten sich herzlich und freuen sich schon auf ein Wiedersehen in Andernach oder bei einer weiteren Veranstaltung in der Schule.

 

Bericht: A.Hellen

Fotos: A.Hellen

Bericht der Schulsprecher

Schulsprecher_Brief_mit_Interview_April_2021

 


Kein Unterricht, kaum Schüler, aber eine neue Schulleitung.

Aufgrund der nach wie vor bestehenden Maßnahmen rund um den Fernunterricht konnte unsere neue Rektorin, Frau Degen, nur in einem kleinen Rahmen begrüßt werden. Ein kleines Willkommensplakat, Kleinigkeiten aus dem Kollegium und den Mitarbeitern haben ihr den Einstieg aber hoffentlich, auch ohne das große Kino, ein klein wenig erleichtert.

Die gesamte Schulgemeinschaft freut sich auf die kommende Zeit "under new management"!

Begrüßungsbrief der neuen Schulleitung


Unsere Lesekisten – Kreativ in der Quarantäne

Die Klasse 3b nutze ihre Zeit in der Quarantäne sinnvoll. Passend zum Vorlesetag am 20.11.2020 beschäftigten sich die Kinder auf kreative Weise mit ihren Lieblingsbüchern. Sie sammelten, bastelten und malten, was das Zeug hält und gestalteten so wunderschöne Lesekisten.

Diese Kisten lassen von innen und von außen erkennen, worum es in den Büchern geht und geben Hinweise auf Stellen, die für die Geschichten besonders wichtig sind. Gegenstände, Bilder und Basteleien machen Lust, sich die Kisten ganz genau anzuschauen und in die Welt der Bücher einzutauchen. Durch eine Inhaltsangabe und Erklärungskärtchen bekommt man auf einen Blick die wichtigsten Infos zu den Büchern.

Damit auch andere Schüler*innen etwas von den Kisten haben und weil die 3b zurecht stolz auf ihre Werke war, veranstalteten sie nach dem Ende der Quarantäne dann noch eine Ausstellung in der Schule. Wie in einem Museum oder einer Galerie wurden die Kisten liebevoll in der Leseecke vor dem Klassenraum aufgebaut. Durch die Inhaltsangaben und Kärtchen war es möglich, dass die anderen Kinder auch ohne Kontakt zu der 3b genau verstehen, worum es in den Büchern geht. Also wurden sie klassenweise zu der Ausstellung eingeladen und besuchten diese selbstständig zu den festgelegten Terminen.

Die Begeisterung dieser Gruppen bestätigte noch einmal, dass die 3b wirklich einen super Job gemacht hatte!

Damit die Freude über die Bücher noch länger anhält, wurden die Buchempfehlungen der 3b gesammelt und aufgelistet. So bekommen die Kinder selbst, die Eltern oder vielleicht auch das Christkind Ideen, welche Bücher wegen der spannenden und witzigen Geschichten der kritischen „Jury“ der 3b standgehalten haben und gekauft werden können.

20201203 084012

In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lesen!

Unsere Buchempfehlungen:

Bitte nicht öffnen 2: Schleimig! (Charlotte Habersack)

Conni-Erzählbände 34: Conni und die Ponys im Schnee (Julia Boehme)

Die „Lotta-Leben“ Reihe (Alice Pantermüller)

Die Schule der magischen Tiere – Endlich Ferien 5: Benni und Henrietta (Margit Auer)

Die 3 !!! Reihe (Maja von Vogel)

Geheimagent Jack - Auf der Jagd nach dem Dinosaurier (Elizabeth Singer Hunt)

Geronimo vor, noch ein Tor! (Geronimo Stilton, Band 29)

LEGO® Star WarsTM Das Erwachen der Macht: [Sach-Geschichten für Erstleser]

Marie im Land der Träume (Margret Nußbaum, Ulla Häusler)

Mit dem magischen Baumhaus um die Welt (Mary Pope Osborne)

Ravensburger Exit Room Rätsel: Gefangen im Hotel (Anne Scheller)

WAS IST WAS Band 88 Ritter. Burgen, Turniere, edle Frauen (Dr. Andrea Schaller)

20201203 084025a


Weitere großzügige Spende für die Grundschule Ochtendung

yoga1

Bereits im letzten Schuljahr gab es an der Grundschule Ochtendung zwei Yoga-AGs sowie kleineYoga-Einheiten in der Pause, die von den Schüler*innen gern besucht wurden.In diesem Schuljahr, in dem alles ein bisschen anders ist als sonst, kann die gewohnte Yoga-AG mit gemischten Kinder-Gruppen so nicht stattfinden. Da aber gerade in der jetzigen, doch etwas anstrengenden Zeit Entspannung noch wichtiger ist als sonst, findet mit Schüler/innen aus dem 3.Schuljahr eine „Auszeit-AG“ statt. Hier lernen die Kinder verschiedene Atemübungen,Entspannungs- und Meditationstechniken sowie Yoga-Übungen kennen, die ihnen helfen sollen, besser zu entspannen und auch in herausfordernden Situationen ruhig zu bleiben. Da die Yogamatten, die bis jetzt vorhanden waren für die größere Gruppe nicht reichten, aber die finanziellen Mittel nach wie vor knapp sind, entschied sich die Lehrerin die die AG leitet, einige große Yoga-Artikel-Anbieter um eine Spende zu bitten. Es wurden insgesamt sechs verschiedene Firmen angefragt und fast alle zeigten sich mehr als freundlich. Nicht alle konnten der Schule Matten spenden, doch versprachen sie, dass sie eventuell zu einem späteren Zeitpunkt noch Matten zur Verfügung stellen könnten. Zur großen Freude der Schule haben bereits zwei Firmen insgesamt mehr als 45 Yogamatten (im Wert von über 2000 € ) gespendet, sodass nun auch in einigen Klassenräumen Matten bereitliegen, falls Schüler/innen eine Yoga-Pause benötigen. Die Freude bei den Kindern war riesengroß und die neuen Matten wurden sofort für einige Yoga Übungen, zum Einfach-Nur-Entspannen und sogar bei einer Meditation eingeweiht. Die Schule dankt den großzügigen Spendern und hofft, den Schüler/innen auch weiterhin viel Freude, Ruhe und Entspannung unter Mitwirkung der Matten vermitteln zu können.

yoga2


Den Kindern trotz Corona ein kleines bisschen St. Martin schenken

Am 11.11. war Sankt-Martins-Tag. Dieses Jahr sollte der Tag aber anders verlaufen als all die Jahre zuvor. Es fand kein Laternenumzug zum Gedenken an Sankt Martin statt. Lehrer und Schüler der St. Martin Schule in Ochtendung machten sich jedoch Gedanken, wie sie dennoch die Botschaft der Nächstenliebe verbreiten konnten. Die einzelnen Klassen besuchten Kindergärten, Geschäfte, Opas und Omas, Freunde und Bekannte und hinterließen selbstgebastelte Lichter. Viele machen mit und beleuchten ihre Fenster mit Kerzen und Laternen.

Die Ortsgemeinde, vertreten durch den Stadtbürgermeister Lothar Kalter verteilte am Donnerstag dann außerdem an alle Grundschüler das leckerste an dem Traditionstag: Die geliebten Martinswecken.

Vielen Dank dafür!

IMG 4537


Trotz Corona - Pilze pflanzen in der Ganztagschule St. Martin Ochtendung

Bereits in der letzten Woche wurden für die Ganztagschule 4 Pilzboxen angeliefert.

In den Boxen befindet sich Erde, ein vorgekeimtes Anzuchtsubstrat und eine Deckschicht.

In den mitgelieferten Unterlagen wird erklärt, welch wichtige Aufgaben Pilze im biologischen Kreislauf, z.B. als Zersetzer für organische Materialien haben.

Die Kinder der Klasse 1, Tiger und Füchse pflanzen gemeinsam mit Ihren Betreuern die Pilze. In den nächsten Wochen heißt es fleißig gießen und entdecken was sich in den Boxen tut.

Alle sind ganz gespannt und freuen sich auf das Ergebnis.

Leider ist aufgrund der Corona- Einschränkungen eine gemeinsame Zubereitung der Pilze in der Schule nicht möglich. Alle Kinder werden aber eine Tüte mit Pilzen mit nach Hause nehmen, und können dann gemeinsam mit Ihren Eltern leckere Gerichte, aus dem mitgelieferten Kochbuch, zubereiten.

IMG 20201110 WA0027


Besuch im Neuwieder Zoo

Am Donnerstag vor den Herbstferien war es endlich soweit: die zweiten Klassen der St. Martin Grundschule in Ochtendung fuhren in den Neuwieder Zoo. Geplant war die Fahrt bereits für das letzte Schuljahr, musste aber aus bekannten Gründen ausfallen. Dank der großzügigen Spende des ortsansässigen Unternehmers Ralf Rütze, der den beiden Klassen Eintrittskarten kaufte um den Zoo zu unterstützen sowie des Fördervereins, der die Fahrt für jedes Kind bezuschusste, konnten alle Schüler*innen  mit auf große Fahrt gehen und dem Zoo einen Besuch abstatten.

Begleitet von Eltern begann der Ausflug pünktlich um 08.30 Uhr an der Schule. Im Zoo angekommen wurde sich noch einmal gestärkt und dann konnte es losgehen. Die Klassen teilten sich in kleinere Gruppen auf und begannen, den Zoo zu erkunden, den sie fast ganz für sich allein hatten.

Dank der großartigen Unterstützung war es möglich, dass die Klassen außerdem am pädagogischen Programm des Zoos teilnehmen konnten. Bereits vor Ausflugsbeginn hatten sich die Kinder für einen Workshop entschieden. Die einen wollten lieber in das Leben der Wildkatzen eintauchen und etwas über Löwen, Tiger und Co. erfahren. Die anderen ließen sich in die Welt der Vögel und Reptilien entführen und durften sogar ein echte Würgeschlange ganz aus der Nähe bestaunen.

Nach den Workshops wurde der Zoo noch weiter erkundet bis sich schließlich alle wieder auf dem tollen Spielplatz des Zoos trafen um diesen ereignisreichen Tag ausklingen zu lassen. Zur großen Freude aller hielt das Wetter, sodass alle am Nachmittag trocken und glücklich an der Schule ankamen.

Zoo


Erntedankfest mit dem 1. Schuljahr

Danket dem Herrn, denn er ist gut zu uns! (Psalm 118) Am letzten Schultag vor den Herbstferien fanden sich alle Schülerinnen und Schüler der ersten Klassenstufe zusammen, um ein kleines Erntedankfest zu feiern. Begleitet wurde das Fest durch eine kleine Apfelmeditation, Dankessprüchen und herbstlichen Liedern. Für die Feier bereitete dabei jede Klasse einen eigenen Beitrag vor, der den Parallelklassen dargeboten wurde. Zu Beginn legte die Klasse 1c passend zum Erntedank ein Mandala aus geerntetem Obst und Gemüse in die Mitte des Kreises.

IMG 3598

Die Klasse 1a beschäftigte sich im Religionsunterricht besonders mit Dankbarkeit und „Danke sagen“. Die Kinder präsentierten ihre Dankessprüche den Mitschülerinnen und Schülern. Die gemalten Bilder legten sie während des Festes in die Mitte des Kreises zum Erntedankmandala. Die 1b und 1c sangen anschließend herbstliche Lieder. Gemeinsam gestärkt freuten sich die Kinder zum Ende auf ihre ersten Herbstferien als Schulkinder.

IMG 3596


Neuwahl des Schulelternbeirats und des Schulelternsprechers

Auf dem Wahlabend am vergangenen Montag (28.9.2020) wurde der neue Schulelternbeirat der Schule gewählt. Nach der aktuellen Schülerzahl waren 4 Schulelternbeiräte und ihre Stellvertreter zu wählen. Sehr erfreulich war die Zahl der anwesenden Wahlvertreter aus den Klassen und Jahrgangsstufen sowie die Bereitschaft einiger Eltern, sich als Kandidaten aufstellen zu lassen. Der Dank gilt den ausscheidenden Mitgliedern des Schulelternbeirats im Namen der gesamten Schulgemeinschaft für das teilweise über viele Jahre währende Engagement. Ein ganz großes Dankeschön sagen wir Herrn Rinke, der dem Schuleleternbeirat viele Jahre vorgestanden hat und die Elterninteressen sehr engagiert vorgetragen hat.

Auf der anschließenden konstituierenden Sitzung des Schulelternbeirats wurde Herr Niederprüm zum Schulelternsprecher und Frau Lehnig- Emden zu seiner Stellvertreterin gewählt. Wir wünschen dem neuen Team und seiner Leitung für die kommende Amtszeit in den Schuljahren 2020/21 und 2021/22 ein gutes Gelingen und eine rege Zusammenarbeit.

 

IMG 4362von l. nach r.: Sarah Lehnigk-Emden, Dennis Niederprüm, Steffi Schneider, Beatrice Tomelzik


Neue Außenmöbel für die Grundschule Ochtendung

Die Grundschule Ochtendung hatte auf dem Schulgelände bereits Einiges zu bieten: Einen Spielplatz, einen Schulgarten, einen großen Schulhof mit eingezeichneten Linien zum Üben des Fahrradfahrens und einen kleinen Schulhof mit Sprunggrube und Kletterhang. Was allerdings noch fehlte waren schöne Sitz- und Arbeitsmöbel, an denen die Kinder auch im Freien arbeiten, malen, spielen oder einfach nur entspannt zusammensitzen konnten. Besonders im Ganztagsschulbereich mussten die Schülerinnen und Schüler immer wieder auf den Boden ausweichen, wenn sie im Freien sein und dort verschiedene Aufgaben bewältigen wollten. Hier sollte eine Lösung her. Angedacht waren einfache Bierzeltgarnituren - günstig und für den Zweck angemessen.

Bei einer privaten Feier erblickte Frau Perner vom Förderverein ganz tolle Gartenmöbel. Wie der Zufall es so wollte war der Erschaffer dieser Möbel, Robert Bartkowiak von der Firma Bartkowiak Bedachungen aus Ochtendung ebenfalls anwesend. Schnell signalisierte er Bereitschaft der Schule unter die Arme zu greifen, und so baute er mit seinem Team zwei extrem stabile und dennoch schöne Sitz-Tisch-Kombinationen aus Holz, an denen sogar eine ganze Klasse Platz finden und draußen arbeiten kann.

PHOTO 2020 09 04 16 01 48 

Am 04. September wurden der Schule diese Möbel überreicht und die Begeisterung war riesengroß. Das war um so Vieles besser als die ursprüngliche Idee mit den Bierzeltgarnituren! Und das Beste: Die Firma Bartkowiak spendete diese extra angefertigten Möbel komplett und übernahm alle angefallenen Kosten. Der Förderverein und die Schule danken der Firma von ganzem Herzen und sind stolz auf die schönen neuen Außenmöbel.

WhatsApp Image 2020 09 22 at 17.54.45


Wald macht Schule

Wälder und die Vielfalt der Baum- und Tierarten gehören zu der natürlichen Lebenswelt der Kinder. Ihn zu erkunden und dort gemeinsam zwischen Baum und Wiese zu lernen, bietet unzählige Möglichkeiten. So ging es auch der Klasse 2b, die am Montag ihren Unterricht in das Waldklassenzimmer verlegte. Begleitet wurde die Klasse 2b dabei von ihren Waldzwergen. Mit diesen erkundeten die Kinder spielerisch die Umgebung des Waldes. Die Kinder bauten als Tagesaufgabe für ihre selbst gestalteten Waldzwerge aus allen Materialien, die sie im Wald sammeln könnten, eigene Häuser und Dörfer, in denen die Zwerge in den bevorstehenden Wintertagen Unterschlupf finden können.

IMG 3276IMG 3287IMG 3304

Mit großer Begeisterung suchten die Kinder dabei im Team zwischen Stock und Stein nach dem besten Moos, den größten Steinen und den dicksten Stöcken, um ihren Zwergen ein schönes zu Hause zu bieten. Abschließend bot der Wald und das gute Wetter Gelegenheit, gemeinsam zu klettern und zu spielen.

IMG 3258


Einschulungsfeiern 

Am 18.08.2020 war es nun endlich so weit. 67 Erstklässlerinnen und Erstklässler wurden auf dem Pausenhof der Grundschule Ochtendung feierlich in Empfang genommen. Da der Schuleintritt sowohl für die Kinder, als auch für die Eltern einen wichtigen Meilenstein im Leben darstellt, hat sich die St. Martin Grundschule ein neues, coronakonformes Konzept überlegt: die drei Klassen wurden zeitversetzt und somit sehr persönlich willkommen geheißen. Zuerst haben der Bürgermeister Herr Kalter und der kommissarische Schulleiter Herr Kaiser den Kindern einen erfolgreichen Start in den Schulalltag gewünscht und ihnen erklärt, was sie in den nächsten vier Jahren alles lernen werden. Daraufhin haben die Patenklassen aus dem vierten Schuljahr die neuen Schülerinnen und Schüler mit dem Lied „Ich schenk dir einen Regenbogen“ begrüßt und ihnen ein Gedicht vorgetragen. Dann fing der besonders spannende Teil für die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler an: Sie wurden von ihrem Paten am Platz abgeholt, zu einem Torbogen begleitet und haben dort eine Sonnenblume von ihrer neuen Klassenlehrerin geschenkt bekommen.

1b      3b     2b

Bevor sie die Schule dann zum ersten Mal als „richtige“ Schulkinder betreten haben, wurde ihnen der Anfang einer Geschichte vorgelesen. Voller Spannung wollten die Kinder nun wissen, wie es weiter geht und so verabschiedeten sie sich von ihren Eltern und bekamen die Fortsetzung in ihrer Klasse zu hören.

1l 2l 3l

Zum krönenden Abschluss haben die Eltern Wünsche für ihre Kinder auf kleine Zettel notiert und an Luftballons befestigt. Gemeinsam wurden diese steigen gelassen, in der Hoffnung, dass alle Wünsche in Erfüllung gehen werden. Die Klassenlehrerinnen Frau Ahantchian (1a), Frau Oberlies (1b) und Frau Endris (1c) blicken auf einen schönen ersten Schultag zurück und auch die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler hatten einen erlebnisreichen und sehr persönlichen Start in die Schule. An dieser Stelle sei nochmals allen Helferinnen und Helfern gedankt, die diese etwas andere Einschulungsfeier auf die Beine gestellt haben. Ein besonderer Dank geht an den Hausmeister Herr Neideck und an Frau Kreutz (4b), die zum Gelingen der diesjährigen Einschulungsfeier maßgeblich beigetragen haben.

l1


Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, sowie deren Familien einen guten Start in das neue Schuljahr.

Informationen zum Schulstart am 17.08.2020

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,


die Sommerferien sind nun vorüber. Wir hoffen, Sie und Ihre Kinder blicken erwartungsvoll auf das neue Schuljahr.
Das Bildungsministerium sieht für das kommende Schuljahr in Abhängigkeit von den Infektionszahlen drei verschiedene Szenarien vor:

Szenario 1:

Alle Schülerinnen und Schüler werden täglich nach dem regulären Stundenplan unterrichtet.
Die Masken sind auf dem Schulgelände sowie in den Fluren zu tragen und die Abstandsregelung ist einzuhalten. Während des Unterrichts kann der Mindestabstand zwischen den Schülerinnen und Schülern entfallen.

Szenario 2:

Alle Lerngruppen werden in zwei Gruppen geteilt. Diese haben im täglichen Wechsel Präsenz- und Onlineunterricht.

Szenario 3:

Es findet ausschließlich Online-Unterricht statt.

Glücklicherweise starten wir das Schuljahr mit Szenario 1. Wir nehmen den Regelbetrieb inklusive GTS wieder auf.

Bedenken Sie bitte, dass, wie in den vergangenen Jahren, in der ersten Woche lediglich eine Notgruppe (ohne Mittagessen) eingerichtet werden wird; die reguläre GTS wird dann am Montag, den 24.08.2020 beginnen. Sollten Sie für Ihr Kind die Betreuung im Rahmen der Notgruppe in Anspruch nehmen wollen, bitte ich Sie, dies aktiv der Schule zu melden.

 

Hygiene

Bitte beachten Sie den aktualisierten Hygieneplan und die Checkliste, sowie das Merkblatt Umgang mit Erkältungssymptomen.

Sportunterricht

Der Sportunterricht findet unter den Vorgaben des Hygieneplan Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz in seiner jeweils gültigen Fassung statt. Für die Durchführung des Sportunterrichts gelten ergänzend die Hygienekonzepte des Landes Rheinland-Pfalz in ihrer jeweils gültigen Fassung.

Besucherinnen und Besucher

In der Regel sollte ein Besuch des Geländes vermieden werden. Ist die nicht möglich, müssen alle Besucherinnen und Besucher sich registieren. Dies gilt auch für Eltern, die ihre Kinder abholen. Das entsprechende Formular Besucheranmeldung kann ausgefüllt mitgebracht werden oder liegt vor dem Sekretariat aus und muss bei der besuchten Lehrkraft oder im Sekretariat abgegeben werden.

Einschulungsfeier

Die Einschulung der neuen 1. Klassen findet zu folgenden Zeiten statt:
1a 9.00 Uhr
1b 10.00 Uhr
1c 11.00 Uhr

Beachten Sie bitte, dass pro Erstklässler lediglich 2 Erwachsene und jüngere Geschwisterkinder an der Feier teilnehmen können. Bitte betreten Sie das Schulgelände über den Eingang in der St. Hildulf-Straße. Um Wartezeiten zu vermeiden, kommen Sie pünktlich, aber frühestens 10 Minuten vor Beginn der Einschulungsfeier. Bitte denken Sie an einen Mund-Nase-Schutz und bringen Sie das beigefügte Formular mit den Kontaktdaten ausgefüllt mit und geben Sie es am Eingang ab.


Informationen für Kinder der Betreuenden Grundschule

Es gilt:

An der Eingangstür klingeln; das Schulgebäude ist verschlossen. In der Anfangszeit ist eine Betreuungskraft anwesend und behilflich.

Nach Unterrichtsende werden die Kinder mittags in den Klassenräumen abgeholt, und zum Betreuungsraum gebracht. 


Hier geht es zu den Schulbuch- und Materiallisten. 


Wir sagen dem Förderverein ‚Danke‘!


Das Engagement des Fördervereins der Grundschule sichert und unterstützt die inhaltliche Arbeit an unserer Schule. Jedes Schuljahr werden viele einige Anschaffungen für die Schule mit Hilfe des Vereins getätigt.

Eine große Spende war dieses Jahr der neue "Kurzdistanz-Beamer". In Zukunft wird er hauptsächlich bei Präsentationen und Elternabenden zum Einsatz kommen. Die Abschlussklassen durften sich schon einmal ein Bild von dem neuen Gerät machen. Die lustigen Kurzfilme waren eine willkommene Abwechslung in der täglichen Gleitzeit der Schüler.

IMG 4152


Willkommen im Kollegium

 2020 06 15 Zertifikat Frieda

Am 05.06.2020 haben Frieda und Frau Linnenbaum mit der praktischen Prüfung die einjährige Ausbildung zum Schulhund-Team erfolgreich beendet. Frieda ist somit ein zertifizierter Schulhund.


 

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Homepage. Durch die Nutzung unserer Homepage erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.